Biofeedback 

Biofeedback kann dabei unterstützen, den eigenen Körper und die eigenen Körperfunktionen bewusster wahrzunehmen und willentlich zu beeinflussen.

 Dabei werden dem Klienten, mit Hilfe des Biofeedback-Gerätes, unbewusst ablaufende Körperprozesse (wie z.B. Atmung, Temperatur, Schweißbildung,...) auf einem Bildschirm angezeigt. Darüber hinaus findet eine direkte visuelle Rückmeldung über Veränderungen statt. 

Somit kann der Klient rasch erlernen Körperwerte wahrzunehmen, zu kontrollieren und zu beeinflussen. Wie bei allen Lernprozessen braucht auch hier der Körper und das Gehirn ein wenig Übung, um dann die Veränderungen erfolgreich im Alltag umsetzen zu können


Biofeedbackgerät

Biofeedback und Neurofeedback in einem kurzen Video erklärt: 

Neurofeedback

Beim Neurofeedback handelt es sich um eine Unterkategorie des Biofeedback, bei welcher dem Klienten die eigene Gehirnaktivität rückgemeldet wird. Das Ziel ist die willentliche Beeinflussung eben dieser Aktivität.  Am häufigsten wird Neurofeedback im Rahmen des sogenannten Frequenzbandtrainings durchgeführt.  Ob die Frequenzbänder verstärkt oder gemindert werden sollen, hängt von der Art des Frequenzbandes und dem Störungsbild ab. Bei ADHS wird beispielsweise die Stärkung der Aktivität im Beta-Band sowie die Verringerung des Theta-Bandes trainiert. Das Roh-EEG Signal wird mittels einer Elektrode an der Kopfhaut erfassen.
 

Anwendungs-gebiete

- Migräne

- Spannungskopfschmerz

- Angst / Panik

- Burnout / Stress

- ADHS
- Tics
- Durchblutungsstörungen

- Bruxismus

- Schlafstörung

- Tinnitus

- Entspannungstraining

Biofeedback

"Biofeedback ist ein Weg aus der Hilflosigkeit gegenüber Krankheiten und Beschwerden - der Klient wird vom passiven Empfänger zum aktiv Handelnden" 

Kontaktieren Sie mich gerne um Näheres zu erfahren.